Suche
  • Elena Simon

Rückblick - Improvisationskonzert

Aktualisiert: 9. Nov. 2021


Zum Gedenktag der Wiedervereinigung lud die Evangelische Kirchengemeinde Stetten am Sonntag 3.Oktober zu einem Improvisationskonzert in die Evangelische Kirche St.Maria und St.Veit ein. Mirjam Haag, Kirchenmusikerin aus Stetten, brachte an der Orgel Improvisationen zu Gehör. Selten konnte man die - primär für Barockmusik ausgelegte –Orgel der Stettener Kirche in so vielen Farben strahlen hören. Manches der vielen Register dürfte erstmals nach langer Zeit wieder gezogen worden sein.


Mirjam Haag verstand es meisterhaft und mit schier unerschöpflicher musikalischer Phantasie, die Hörerinnen und Hörer durch die verschiedensten Epochen, Musikstile und Gattungen improvisierend mitzunehmen,- von der Toccata des Barock über das Volkslied der Romantik bis zum Jazz der Moderne. Zusammen mit der Violinistin Franziska Bubeck ließ Sie – nun am Cembalo- auch noch zwei Originalwerke des Barock erklingen (Telemann und Schmelzer).


Als gedanklicher Faden zog sich durch´s Programm der Dank für die Wiedervereinigung der lange getrennten deutschen Staaten, der Dank auch für die neue Freiheit, die viele dadurch gewonnen haben. Zwischen den Musikstücken erinnerten Texte aus der Zeit der Wiedervereinigung an diesen Meilenstein in der Geschichte unseres Landes.


Auch betrachtete Mirjam Haag mit den Hörerinnen und Hörern ein Bild: Paul Klees „Die Revolution des Viaduktes“. Bunte Brücken-Stützen bekommen plötzlich Füße. U.a. sah sie darin die Segmente der Berliner Mauer, die sich in der Folge der Friedlichen Revolution auf den Weg machten und -hoffentlich für immer- verschwanden.


Der Eintritt war frei. Die Spenden wurden für die Renovierung der Stettener Orgel, die Anfang des kommenden Jahres durchgeführt werden muss, verbucht.







8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen